Jascha Fibich

Merkers

Merkers ist ein idealer Ort um sich mit der Thüringer Provinz zu beschäftigen. Es handelt sich um eine ehemalige Industriesiedlung, die ihre wirtschaftliche Bedeutung vollkommen verloren hat. Die Serie zeigt die alten und neuen Bewohner, zu denen auch Asylbewerber aus Afghanistan, Syrien und Zentralafrika gehören.

Macht und Konsum im Großformat

Für diese Serie fotografiere ich faschistische Architektur, welche heute kommerziell genutzt wird.

East Side Gallery

Hier zeige ich eine Auswahl meiner Fotos von der Dokumentation des Alltags an der East Side Gallery.

Ambrotypie

Das Kollodium-Nassplatten-Verfahren wurde Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt. Eine Glasplatte wird mit einer Mischung aus Alkohol und Silbersalzen lichtempfindlich gemacht. Die selbst hergestellten Platten habe ich mit einer historischen Kamera belichtet.

Architektur des Heuhaufens

Der Heuhaufen ist ein oft vernachlässigtes architektonisches Werk. In ihm spiegelt sich die Technologisierung der Landwirtschaft wieder.

Sieben Kameras - Ein Set

In einer privaten Oldtimer-Sammlung in Suhl haben wir einen verrückten Tag verbracht. Die Sammlung soll in ferner Zukunft als Automofiehleum eröffnet werden.

Trafotürme im Muldental

In Trafotürmen wurde Mittelspannung von der Fernleitung in Niederspannung für die Haushalte umgesetzt. Sie sind überwiegend in ländlichen Gebieten zu finden. Vielerorts sind sie ungenutzt, prägen aber das Bild der Ortschaften. Diese Serie entstand in meiner Heimat, dem Muldental.

Collect Bauhaus

Die Ausstellung geht auf Spurensuche abseits der Museen: Was ist aus den Bauhaus-Originalen geworden?
Mich interessieren nicht allein die Objekte, sondern besonders ihre Beziehung zu den Menschen. Wie sind die Sammelstücke zu den heutigen Besitzern gekommen, wie werden sie benutzt?